Unsere

anlagen

Anlage

Die Gartenbahn in Barwies am Mieminger Plateau gibt es seit Juni 2002. Unser Gelände befindet sich in einem Föhrenwald, durch den der
„Krebsbach“ rinnt. Das Streckennetz is ca. 350 Meter lang, führt über 2 Brücken (gebaut 2000-2001) und durch 2 Tunnels (gebaut 2004). Eine
Fahrt dauert ca. 4 Minuten und man fährt zweimal durchs Gelände, vorbei am Bahnhofsgebäude, das zugleich auch ein kleines Buffet und 2 WC’s
(eines ist behindertengerecht) enthält.
Für den Personentransport steht ein zweigleisiger Bahnsteig zur Verfügung. Weiters wurden zwei Lokschuppen errichtet: einer mit Drehscheibe
(1998) und einer mit Schiebebühne, Senktisch (2006-2009) und Reperaturbühne. Für die großen MH’s wurde ein Wasserturm (2008) errichtet.
2010 wurde im Anschluss an das Reparaturgleis ein Kohlenturm errichtet. Auf unserer Anlage sind auch orginale Ausstellungsstücke der
verschiedenen Bahnlinien in Tirol zu finden: Lichtsignale, Schranken, Fernmeldehäuschen, Stellwerk.
Sonderfahrten für Hochzeiten, Geburtstage, Firmenfeiern sind nach Terminabsprache auch möglich. Besonders möchten wir darauf hinweisen,
dass Rollstuhfahrer auf einem eigenen Waggon mitfahren können.

Hinweise auf den Fahrplan

Wir fahren an allen Sonn- und Feiertagen vom 1. Mai bis 26. Oktober von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr!
Bei Regen kein Fahrbetrieb möglich, wegen Rutschgefahr!
Im Juli und August ist jeden Mittwoch von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet für die Tourismusbetriebe.
Auf einen Besuch in Barwies freuen sich die Mitglieder vom MINI-DAMPF-TIROL

Unsere Strecken

Was ist eine Gartenbahn?

Eine Gartenbahn ist nichts anderes al eine im Freien aufgebaute Modelleisebahn.

Auf unsere Anlage finden sie folgende Spurweiten:

7 1/4″ 184mm Maßstab 1:8

5″        127mm Maßstab 1:11

Nach dem Abfahrtssignal des Fahrdienstleiters auf dem Bahnsteig 1 bzw. 2 geht es aus dem Bahnhof hinaus die Steigung hinauf zur ersten
Brücke und durch den 12,60m langen Luise Tunnel, benannt nach der Tunnelpatin Luise Van-Staa. Aus dem Tunnel heraussen, rollt man
weiter Richtung Remise 2 und zweigt dann in den Innenkreis ab. Dort durchquert man den Margit Tunnel. Er ist 12,25m lang und bekam
seinen Namen von Margit Gapp Tunnelpatin. Dann geht es wieder das Gefälle hinunter an der Schiebebühne vorbei. Diesmal steht die Weiche gerade
und der Zug fährt über die zweite Brücke wieder auf die andere Seite des Baches. Jetzt noch unter dem Wasserturm und an dem
Rundlokschuppen mit Drehscheibe vorbei und den letzten Anstieg zum Bahnhof hinauf. Doch der Zug halt nicht am Bahnsteig, sondern
nimmt das Durchfahrtsgleis 3 und fährt noch eine Runde.
Die Streckenlänge beträgt ca. 350m, also legt man bei einer Fahrt ca. 700m zurück. Das dauert ungefähr 5 Minuten.

  • Streckenlänge: 350m
  • Spurweite von 5 Zoll und 7 1/4 Zoll
  • Brücken von 8m und 9m
  • Bahnsteig 18m grenzfrei zweigleisig
  • Lokschuppen 6-ständig mit 4m langer Drehscheibe
  • Zwei Tunnel 12,25m und 12,6m Länge
  • Lokschuppen 6-ständig mit Schiebe- und Hebebühne, einer überdachten Montagegrube und Wassertanks für die Regenwasseraufbereitung
  • 8 Loks in Privatbesitz
  • 2 Vereinslokomotiven
  • 1 Behindertenwaggon, 1 geschlossener Waggon und 11 Waggons für Personentransport
  • Vereinshaus
  • Wasserturm

Unser Gleisplan

Bilder

Besuchen Sie uns auf Twitter oder Facebook!

Kontakt Daten